September 26, 2020

Modetrend Frühling-Sommer 2010: Wir arbeiten Hut!

Bei guten Fashionista legen wir großen Wert auf die Auswahl von Zubehör weil wir wissen, dass sie den Ton für unser Aussehen angeben. Und in diesem Sommer das "es" ZubehörteilEs ist der Hut. Star Last Parades oder Paradies auf den Köpfen der Menschen, es ist definitiv im Trend. Also geben wir dem Ruf des Hype nach und nehmen ihn ohne weitere Verzögerung an.

Auf den Laufstegen des Frühling-Sommer-Konfektionsgeschäfts hat die Kopfbedeckung in allen Formen abgenommen: Khaki-Mützen oder schwarzer Militärgeist bei Jean-Paul Gaultier, riesige futuristische Riesen bei Hussein Chalayan, kleiner Fuchs und Baskenmützen Pailletten in der Pariser Sonia Rykiel, große Stoffhüte bei Alberta Ferretti oder Bowlerhüte beim Engländer Paul Smith. Es war unmöglich, keinen Hut in seinem Kopf zu finden.

Trotz dieser Modevielfalt haben die Stars nur was für den Strohhut. Um ihre berühmte Persönlichkeit zu präsentieren, entscheiden sie sich für die traditionelle Länderversion oder für das angesagteste Panama und Borsalino. Aber es ist der Trilby, der in dieser sommerlichen Flutwelle wirklich die Führung übernimmt. Dieser weiche Hut mit schmaler Kante, der in den männlichen Kleiderschrank gestickt ist, ist der letzte Schrei unter weiblichen Stars. Nach dem Smoking, der Männerweste oder den Derbys hat der androgyne Trend wieder zugeschlagen. Aber wenn er mit Klasse einen feminin-maskulinen Look hat, kann er auch mit einem kleinen Blumenkleid oder einer Kombination anderer "it" -Stücke der Saison getragen werden.

Um seinen Look zu verändern, lassen wir uns von Podien inspirieren oder kopieren die Sterne. Denn wenn wir endlich das Richtige finden, haben wir alle einen Kopf zum Hut!

> Siehe auch unsere Einkaufshüte!

 



Die Schweiz und die Jagd | NETZ NATUR mit Andreas Moser | Doku | SRF DOK (September 2020)